Augenlidstraffung

Entfernung von Schlupflidern und Tränensäcken (Blepharoplastik, Augenlid-Straffung)

Etwa zwischen dem 35. bis 40. Lebensjahr bilden sich bei den meisten Menschen um die Augen sogenannte typische Schlupflider oder auch Tränensäcke. Diese verursachen einen ermüdeten, übernächtigten und oft vorgealterten Gesichtsaudruck. Durch familiäre Veranlagung, eine gestresste Lebensweise mit Schlafentzug oder zu viel Sonneneinstrahlung bilden sich über die Jahre Schlupflider und Tränensäcke.

Augenlidstraffung bei Schlupflidern- Straffung der Oberlider

Als Schlupflider bezeichnet man das Herabsinken der Oberlidhaut über die Augen und vermehrtes Hervortreten der um die Augen befindlichen Fettpölsterchen (verquollener Ausdruck um die Augen). Tränensäcke sind im Unterlidbereich hervortretende Fettpölsterchen in Kombination mit einer Erschlaffung der Unterlidhaut. Zusätzlich verstärken Einlagerungen von Lymphflüssigkeiten die individuelle Ausprägung.

Gesicht

Die Beseitigung von Schlupflidern und Tränensäcken wird bei uns in der Praxis als häufigster ästhetischer Eingriff durchgeführt. Generell kann eine Ober- oder Unterlidkorrektur ambulant erfolgen. Bei einer weiten Anreise stehen bei uns mehrere Patientenbetten für eine postoperative Überwachung über Nacht zur Verfügung. Zumeist erfolgt der operative Eingriff in örtlicher Betäubung oder Dämmerschlaf. Man verschläft den etwa einstündigen Eingriff.

Die Beseitigung von Schlupflidern und Tränensäcken in unserer Praxis erfolgt generell mit dem Laser. Dieses sogenannte Lichtskalpell ermöglicht ein äußerst präzises, sicheres und gewebeschonendes Arbeiten.
Der etwa 90 Minuten dauernde Eingriff einer beidseitigen Schlupflid-Korrektur (Blepharoplastik der Oberlider, Augenlid-Straffung ) umfasst die laserchirurgische Entfernung der überschüssigen Oberlidhaut. Im Anschluss werden die sich vorwölbenden Fettpölsterchen mit dem Laser abgetragen. Für etwa 6-7 Tage verbleibt ein haarfeines Fädchen in der Lidumschlagfalte. Das Närbchen in der Lidumschlagsfalte ist anfänglich noch leicht gerötet und erhaben. Nach 2 bis 3 Monaten ist es in der Regel kaum mehr sichtbar.

Augenlidstraffung bei Tränensäcken – Straffung der Unterlider

Die Entfernung von Tränensäcken (Blepharoplastik der Unterlider geschieht durch laserchirurgische Entfernung der überschüssigen Fettanteile im Bereich der Unterlider. Ferner muss eine teilweise Entfernung und Straffung der Haut und Muskelanteile im Unterlid-Bereich erfolgen. Die geschieht durch einen später kaum sichtbaren kleinen Schnitt unterhalb der Wimpern des Unterlides. Spezielle kosmetische Nahttechniken optimieren zudem die Wundheilung und das Endergebnis. Die Augen erhalten so wieder ihr jugendliches und strahlendes Erscheinungsbild.
Der etwa 90minütige Eingriff einer beidseitigen Unterlidkorrektur erfolgt ambulant und in örtlicher Betäubung mit Dämmerschlaf. Sie werden während des Eingriffes keinerlei Schmerzen verspüren und in aller Regel den Eingriff „verschlafen“.

Nach der Unterlidkorrektur verbleiben Sie für 3 bis 4 Stunden zur Überwachung in unseren eigenen Patientenbetten. Im Anschluss daran sollten Sie sich abholen lassen. Am Tag nach der OP stellen Sie sich bitte zum ersten Verbandswechsel bei uns vor. Am 6. Tag nach der OP werden die Fäden zur abschließenden Kontrolluntersuchung bei uns entfernt. Das Närbchen unterhalb der Wimpern des Unterlides ist anfänglich noch leicht gerötet und erhaben, lässt sich aber mit Make-up gut überschminken. Nach 2 bis 3 Monaten ist es in der Regel kaum mehr sichtbar.

Hier finden Sie unser Video zur Schlupflid-Entfernung anschauen.

Experten-Interview mit Frau Dr. Bayerl über eine Augenlid-Straffung

Dr. Bayerl: Frau S., Sie möchten Sich über eine Oberlidstraffung beraten lassen.

Frau S.: Ja, mich stören seit Jahren meine zunehmenden Schlupflider. Ich habe den Eindruck, dass ich immer müde und traurig aussehe. Außerdem drücken die Oberlider morgens und abends auf die Augen. Kann man etwas dagegen tun?

Dr. Bayerl: Ja, eine Korrektur von Schlupflidern ist bei uns in der Venusklinik einer der häufigsten ästhetischen Operationen mit sehr schönen und effektiven Ergebnissen. Wir korrigieren die Oberlider mit einem speziellen Präzisionslaser oder Radiowellen-Gerät (Elman-Gerät) nach modernsten und schonendsten OP-Techniken. Dabei wird die überschüssige Oberlidhaut und ganz wichtig auch die darunter liegenden Fetteinlagerungen entfernt. Nur so ist ein langanhaltendes ästhetisches Ergebnis zu erreichen. Der Vorteil einer Lidstraffung mit dem Laser liegt für Sie drin, dass keine Blutergüsse entstehen und Sie somit bereits nach wenigen Tage wieder arbeits- und gesellschaftsfähig sind. Gerade im Frühjahr in den Sommermonaten ist die Augenlid-Korrektur in unserer Klinik sehr nachgefragt. Hier kann man mit einer Sonnenbrille die Schwellungen der ersten Tage kaschieren. Ferner können zugleich dunkle Augenringe durch eine Unterspritzungs-Behandlung mit Restylane verbessert werden.

Frau S.: Wie läuft so ein Eingriff in der Praxis ab?

Dr. Bayerl: Die Oberlidstraffung erfolgt in der Venusklinik ambulant und in örtlicher Betäubung mit einem Dämmerschlaf. Nach der Lidstraffung bleiben Sie noch einige Stunden zur Überwachung bei uns im Patientenzimmer und können anschließend nach Hause gehen. Bitte lassen Sie sich abholen.

Frau S.: Ist so ein Eingriff hinterher schmerzhaft?

Dr. Bayerl: Nein. Durch die schonende Laser-Methode haben Sie außer einer leichten Schwellung in den ersten Tagen keine Beschwerden.